Ab 3

Für das Hineinfoltern der enteigneten unmittelbaren Produzenten des 17. Jahrhunderts in die Lohnarbeitsdisziplin hat Locke denn auch sehr phantasievolle Vorschläge gemacht. So z.B. das Auspeitschen oder Ohrenabschneiden aller (lohn-)arbeitsfähigen, aber -unwilligen Individuen ab dem Alter von 3 Jahren.

Inge Elbe, Vom Eigentümer zum Eigentum. Naturrecht, Gesellschaftsvertrag und Staat im Denken John Lockes

PS: Gerade eingefallen als ich das hier gelesen habe: „Der einsetzende Bedeutungszuwachs von Markt und industrieller Produktion resultiert historisch nicht zuletzt auch daraus, dass sich die Leute zur Regelung ihres Affekt- und Trieblebens durch beständige Selbstkontrolle maßregelten.“ – Naja.

Das Amsterdamer Arbeitshaus, eines der ersten seiner Art, hatte ne super Einrichtung: Einen Kerker, in den man die „Faulenzer_innen“ packte und dann mit Wasser vollaufen ließ – sie konnten sich vor dem Ertrinken nur retten, wenn sie die entsprechende Kurbel, mit der sich Wasser wieder rausschaffen ließ, schnell genug betätigten – und natürlich mit ausreichender Ausdauer. Naja, Glücksversprechen halt.


3 Antworten auf „Ab 3“


  1. 1 Subprole 25. Januar 2011 um 22:32 Uhr

    Gewisse marxistoide Sozialdemokraten, die auf blogsport rumkriechen, würden noch ergänzen, daß das alles natürlich v.a. der Produktivkraftentwicklung – und damit dem Kommunismus bzw. „Communismus“ – diente. :d

  2. 2 umwerfend 25. Januar 2011 um 22:39 Uhr

    thiel, wo bist du?

  3. 3 earendil 26. Januar 2011 um 11:17 Uhr

    Tja, wenn das mit der Selbstkontrolle und dem freiwilligen Triebverzicht (noch) nicht so recht klappen will, muss halt ein bisschen mit Repression nachgeholfen werden.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.